02_books-2596809_1920

Montag fange ich wieder an

LDFT5714

Ein junger Mann führt ein ganz „normales“ Leben – Mädchen, Schulbesuch, scheinbar gesicherte Zukunft. Plötzlich wird er schwer krank, ist auf einmal ein hilfsbedürftiger Invalidenrentner . Schafft er es, die neue Situation zu bewältigen?

Auf der Suche

MSRP5100

Ein kleines Bändchen mit berührenden, nachdenklichen, auch lustigen Geschichten aus dem Gemeindeleben.

Birkenhof

NFRY9108

Das Zusammenleben von „Rollern“ und „Latschern“, von ach, so Gesunden und Behinderten während einer Urlaubswoche.

Halbe Portion

IMG_2668

Mirotta, neunzehn Jahre alt, muss sich behaupten – in der kleien Stadt, am Arbeitsplatz, bei den Mädchen.

Der Wunschbriefkasten

1

In den Briefkasten kann, wer Hilfe benötigt, eine Wunschzettel einwerfen. Ein jungen Paar sucht einen Opa, ein Opa ist allein und sucht einen Enkel zum Liebhaben.

Sieger im Abseits

OCTE2395

Ein kleiner Fußballverein, im „Kohlenpott“  verwurzelt, geliebt, identitätsstiftend, muss sich im Kreise der Größen aus Leipzig, Dresden oder Erfurt in der höchsten Spielklasse behaupten und wird letztlich als Aushängeschild in die Bezirkshauptstadt „delegiert“.

Auf der Flucht

NYSN7125

In dem im 18. Jahrhundert spielenden historischen Roman bricht Christoph, der Sohn des erfolgreichen Musikers, sein Studium ab, verlässt fluchtartig Jena und begibt sich auf den gefahrvollen Weg nach Westthüringen, der ursprünglichen Heimat der Familie. Die Erlebnisse und Auseinandersetzungen mit den vielfältigen Ansichten und Lebensformen lassen Christoph reifen. Seine besondere Note erhält der vielschichtige Roman durch die in Rückblenden erzählte authentische Biografie des Komponsten Johann Melchior Molter (1696-1765), den Vater Christophs. Johann Melchior Molter wirkt als bekannter Hofkapellmeister in Eisenach und Karlsruhe sowie als begnadeter produktiver Komponst des Barock

Die Mühle am Ogowe

AFWV5670

Andreas Fanfara aus der Elften bildet sich tatsächlich ein, während des Praktikums im Seniorenheim „sozial powen“ zu können. Und was passiert? Füttern, Putzen, Essen austeilen, meckernde Greise. Andy würde am liebsten die Flucht ergreifen…

Ein besonderer Kirchenbesuch

HYAO7551

Die 11 Kurzgeschichten spielen im Hier und Heute. Beispielsweise wird ein Touristenehepaar irrtümlich in eine Kirche eingeschlossen und hofft, an das Fester klopfend, auf „Befreiung“. Oder ein Vierzigjähriger sinnt am Grab des ehemaligen Pfarrers Rönnicke, der das Gute wollte und tragisch endete.

Aus! Vorbei!

XTAS3841

Horst Wittuleg, aus dem Krankenhaus entlassen, sucht neuen Lebensmut und organisiert das Spiel des Jahres, die Asse von einst treten gegen die Jungen von heute an.

Paradies mit Linden

CXGJ6305

Wie ist es, wenn jemand, der sich nicht gerade als „Mutter-Teresa-Typ“ bezeichnet, mehr oder weniger zufällig eine Woche lang mit Behinderten zusammen ist, ja, ihnen Vertrauter, Helfer sein soll? Tage im Lindenhof – farbig, aufregend, nahegehend.

Wurzeln schlagen

GXYJ2720

Als der Vorruheständler Horst Greinersdorf im Briefkasten eine unerwartete Nachricht erhält, wird etwas in Bewegung gesetzt, tauchen in der Erinnerung wieder Bilder aus der alten Heimat auf.

Rhön-Paulus und der Sohn des Hofkapellmeisters

PVES4291

Westthüringen im 18.Jahrhundert. Die als Armenhaus verschriene Rhön, das Eisenachsche Land, der wilde Naturbursche Paulus und der feine Sohn des Hofkapellmeisters – abenteuerliche Wege, Suche nach Zuwendung, Liebe, Freundschaft,

Leuchtturm

SFUQ0888

Leuchttürme sind hier nicht maritime Bauwerke, sondern stehen in den Geschichten für Licht am Horizont, sind Symbol für Aufbruch, Scheitern, Wende. Ob Enttäuschungen in der Liebe, Verlust des Arbeitsplatzes oder bei einer bedrohlichen Operation.

Hirngespinste

KMLM6718

Aus einer Rezension im Freien Wort: „Der eigenwillige Entwicklungsroman ist ein gereiftes, nachdenkliches Werk, welches mit seinem Titel symbolhaft spielt und bisherige Wuschvorstellungen und Träume seines Protagonisten zerplatzen lässt“.

Team XXZ7 gibt nicht auf

QPAX3327

In dem Kinderbuch für Leser ab zwölf Jahren geht es um die Rettung eines von Abbaggerung bedrohten Dorfes, um Heimatliebe und Courage.

Salzprärie

IDGW1607

Um 1880 herrschen an der Werra Rückständigkeit und Armut. Plötzlich fegt frischer Wind durchs Land, Goldgräbern gleich wird nach Salzvorkommen gefahndet. Das tief in der Erde entdeckte Kalisalz bringt nicht nur Fortschritt und Wohlstand, zwei Welten – die Dorfgemeinschaft und die aus allen Ecken des Reiches stammenden Arbeiter, prallen aufeinander.

Fiktiver Report

DRXH5019

Ein nicht immer leichtes, aber friedvolles Leben nimmt ein jähes Ende, als 1945/46 schmerzliche Ereignisse die Familie zerstreut – von Brandenburg, Bayern, Baden, Würtemberg bis in die USA.

Tiefenort an der Werra

LBFF7140

In bunten Geschichten, mit Anekdoten angereicherten Ereignissen und penibel dargestellten historischen Abläufen – untermalt mit zahlreichen Fotos – wird ein Bild des Ortes an der Werra gezeichnet.

 

Beiträge in Anthologien

 

Mit Musik im Regenwind Fliegen          Berlin 1985

Wegezeichen 3           Berlin 1987

Singener Jahrbuch          Singen 1991

Der Himmel scheint durch alle Ritze          Gießen/Basel 1992

Fundgrube          Bern 1992

Wendezeiten          Jena 1997

Wo ist deine Welt?          Eilwangen 2000

Texttürme 5          Innsbruck 2003

Zungenküsse und Einkaufszettel          Erfurt 2003

Riwisin          Landshut 2008

Tiroler Identitäten     Innsbruck 2010

Ich sterbe, wenn ich nicht schreibe     Erfurt 2013

 

 

Kurzhörspiel

 

Ein Kurzhörspiel für Kinder im MDR 1998

 

 

Publikationen zu Peter Drescher

 

„Die Darstellung der Behindertenproblematik in der Kinder- und Jugendliteratur“

Hochschule der Künste Berlin 1989

 

Bräuer/Vollhals „In der DDR gibt es keine Zensur“

(Die Evangelische Verlagsanstalt und die Praxis der Druckgenehmigungen 1954-81), Leipzig 1995

 

„Autorinnen und Autoren in Brandenburg„, Potsdam 1994

 

„Thüringer Autoren der Gegenwart“, Bucha bei Jena 2003

 

„Persönliche Begegnungen mit Thüringer Autoren“, Herausgegeben von Dieter Fechner, Verlag Rockstuhl Bad Langensalza 2014