Kurzbiografie


Am 14. Januar 1946 erblickte ich im Sudetenländischen Brüx das Licht der Welt, bin aufgewachsen und geprägt worden in dem südbrandenburgischen Bergarbeiterort Brieske mit seinem riesigen Braunkohlenwerk, den rauchenden Schloten und dampfspeienden Fabrikanlagen, die fast bis zum hübschen Marktplatz reichten. Dann Berufsausbildung mit Abitur. Schwere Erkrankung (Gehirntumoroperation), es folgte eine lange Rehabilitationsphase, danach war ich Hilfsarbeiter und absolvierte Büroaufenthalte in der Industrie. Ausbildung zum Buchhändler, über Jahre Leiter einer Kunst- und Buchhandlung.

In der Schule erschaffte ich zum Entzücken meiner Deutschlehrerin und schon damals von literarischem Interesse befallen ellenlange, phantastische Aufsätze und verfasste für Zeitungen knallige Fußballreportagen. "Richtig ernst" wurde das Schreiben, als ich in damals beargwöhnten Kirchenzeitungen Kurzgeschichten und Reportagen veröffentlichte. Das faszinierende Umgehen mit Wörtern ließ mich nie mehr los. Mein erstes Buch - "Montag fange ich wieder an" - erschien 1979 in der Evangelischen Verlagsanstalt Berlin (EVA), für einen jungen Autor in der atheistischen Republik fast frevelhaft. Bis 2010 folgten vierzehn Bücher.

2010 Förderstipendium des Thüringer Kulturministeriums



Preise und Auszeichnungen


Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) in Thüringen
1986 erhielt ich den Albert-Schweitzer-Preis
1999 erhielt ich den Ellwanger Jugendliteraturpreis




Schriftstellerverbände


Schriftsteller in Thüringen

Verband deutscher Schriftsteller

FBK-Thüringen (Friedrich-Bödecker-Kreis für Thüringen e. V.)